Folgen

Warum ist das Eingangssignal meines dynamischen Mikrofons zu niedrig?

Dieser Artikel bezieht sich auf jedes Audio-Interface mit einem Mikrofon-Eingang

Dynamisch bewegte Spulenmikrofone oder "dynamische Mikrofone", wie sie üblicherweise bezeichnet werden, umfassen Mikrofone wie Shure SM7Bs, 57s und 58s, SE V7 / V3s, Beyer M201, Electrovoice RE20, Audix OM6, AKG D112, Sennheiser E945 und andere, häufig in einer Live-Umgebung eingesetzte Mikrofone. Um herauszufinden, ob Ihr Mikrofon zu dieser Kategorie gehört, lesen Sie bitte die Dokumentation des jeweiligen Herstellers.

Dynamische Mikrofone eignen sich besonders für laute Instrumente, da sie nicht so empfindlich sind wie andere Mikrofontypen, zum Beispiel Kondensatormikrofone.

Sie werden deshalb häufig im Studio für Aufnahmen von Voice-Over, Schlagzeug und Gitarren verwendet und sind für nahezu alle Zwecke einsetzbar. Das Problem ist, dass in den meisten Heimstudios oder bei Sprachanwendungen der für das Mikrofon bereitgestellte Pegel nicht sehr hoch ist, da es sich um „unempfindlichen“ Mikrofone handelt.

Shure, der Hersteller der SM-Serie, gibt im Benutzerhandbuch für das SM7B Folgendes an:

'Der Ausgangspegel des SM7B beträgt -59dBV / Pa. Für typische Sprachanwendungen benötigt das SM7B, drei Zoll vom Gitter entfernt, eine Verstärkung von mindestens +60 dB am Mikrofonvorverstärker. Viele moderne Mikrofonvorverstärker, die für den „heißen“ Ausgangspegel von Kondensatormikrofonen ausgelegt sind, bieten nur eine Verstärkung von 40 bis 50 dB.'

Als Referenz bieten unsere Clarett-Interfaces eine Verstärkung von 57 dB und Scarlett 3rd Gens 56 dB. Die obige Spezifikation gilt für Sprache in einem Abstand von 3 Zoll, sodass diese Vorverstärker in den meisten Anwendungen eine ausreichende Verstärkung bieten.

Wenn Sie ein dynamisches Mikrofon besitzen und nicht genügend Pegel haben, ist es häufig eine beliebte Wahl, der Kette einen Inline-Vorverstärker hinzuzufügen.

Beliebte Optionen sind:

- SE Electronics DM1 Dynamite
- Cloud Cloudlifter
- Triton Audio Fethead

In den meisten Fällen können unsere aktuellen Audio-Interfaces genügend Verstärkung für diese Mikrofone liefern.

War dieser Beitrag hilfreich?
1 von 1 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Didn't find what you were looking for?

Search again using our search tool.