Media Icons Facebook Twitter Google+ RSS Focusrite TV Focusrite Soundcloud

Folgen

Warum höre ich nur ein Saffire Pro 40 im Dualbetrieb?

Die Saffire-Serie ist für den Dualbetrieb ausgelegt. In dieser Betriebsart werden zwei Interfaces zu einem Gerät zusammengeführt. Deshalb wird auch in der DAW lediglich ein Saffire-Interface angezeigt.

Viele Anwender verwenden das Saffire Pro 40 im Dualbetrieb, um die Anzahl der analogen Eingänge auf insgesamt 16 zu erhöhen.

Sämtliche Eingänge beider Interfaces werden im Dualbetrieb addiert, so dass dadurch insgesamt 40 Eingangskanäle verfügbar sind. (Diese Anzahl variiert jedoch, wenn Sie zwei andere Interfaces miteinander betreiben.)

Wie bereits erwähnt, verfügt jedes Saffire Pro 40 über insgesamt 20 Ein- und Ausgänge.  

Die Aufteilung der Eingänge im Dualbetrieb lautet wie folgt:

 

Saffire Pro 40 (Unit 1)

- Analoge Eingänge 1 - 8

- S/PDIF Eingänge: 9 und 10

- ADAT Eingänge: 11 - 18

- Loopback Eingänge: 19 und 20

 

Saffire Pro 40 (Unit 2):

- Analoge Eingänge 21 - 28

- S/PDIF Eingänge: 29 und 30

- ADAT Eingänge: 31 - 38

- Loopback Eingänge: 39 und 40

 

Bitte beachten Sie: Sofern Sie lediglich die analogen Eingänge in ihrer DAW verwenden möchten, müssen die Eingänge 1 bis 8 und die Eingänge 21 bis 28 in der DAW gewählt werden und nicht die Eingänge 1 bis 16! 

Wie Sie ihre beiden Saffire Pro 40 für den Dualbetrieb einrichten können, wird im deutschen Manual erklärt, welches Sie hier herunterladen können.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Didn't find what you were looking for?

Search again using our search tool.