Media Icons Facebook Twitter Google+ RSS Focusrite TV Focusrite Soundcloud

Folgen

Arbeitet mein Interface unter Windows mit 16 Bit oder 24 Bit?

Wenn Sie ihr Audio-Interface mit WDM-Treibern (Windows Driver Model) verwenden, wird es unter den erweiterten Optionen lediglich als 16 Bit-Gerät angezeigt.

Dies hat jedoch keine Auswirkungen auf Ihre Aufnahmen, sofern Sie die ASIO-Treiber des Focusrite USB 2.0 Audio-Interface innerhalb Ihrer Recording-Software verwenden.

Auf Grund der besseren Performance und den erheblich besseren Latenzwerten empfehlen wir an dieser Stelle grundsätzlich damit zu arbeiten.

Der Audio-Stream, welcher von unseren USB 2.0 Interfaces erfasst wird, ist immer 24 Bit. Diese Bit-Tiefe wird auch nicht von den ASIO-Treibern verändert während Sie mit dem Audio-Interface aufnehmen.

Das Windows Audio-Control Panel zeigt zwar an, dass das Interface mit 16 Bit läuft, jedoch umgehen die ASIO-Treiber dieses Panel und somit ist dessen Einstellung nicht weiter relevant.

Sie arbeiten somit immer mit einer Bit-Tiefe von 24 Bit, wenn in Ihrer Recording-Software die Umstellung von den WDM-Treibern auf die ASIO-Treiber vorgenommen wurde.

 

War dieser Beitrag hilfreich?
0 von 0 fanden dies hilfreich
Haben Sie Fragen? Anfrage einreichen

Kommentare

Didn't find what you were looking for?

Search again using our search tool.